Im Grunde genommen kann jeder an Vinyasa Yoga Stunden teilnehmen. Doch da eine intensive Betreuung der Kursteilnehmern im Gruppen nicht gegeben ist (Privatstunde) , muss hier unterscheiden werden. 

Wichtig ist, dass die Teilnehmern gesund sind, daher keine akuten Rückenleiden hat, keine Herz-Kreislaufprobleme oder sonstiges dieser Art. Auch bei Schwangeren und älteren Menschen müssen Einschränkungen getroffen werden. Für Schwanger wäre der Beginn mit Vinyasa Yoga erst nach der Entbindung empfehlenswert. Bei älteren Menschen sollte auch ein einwandfreier Gesundheitszustand gegeben sein. 

Vinyasa Yoga lässt sich dennoch so unterschiedlich modifizieren und vereinfachen, dass unterschiedliche Zielgruppen und Fitness-Levels der Teilnehmern in einer Stunde gemeinsam sinnvoll betreut werden könnte. 

Ziel ist, den Teilnehmer von Anfang an zum eigenen Körper zurückzuführen, die Körperintelligenz zu erwecken, zu spüren und zu erleben, was individuell gut und weniger gut tut. Jeder Körper ist anders  und verträgt jede Asana unterschiedlich.