Dein Studio in Baden-Baden, Rheinstraße 165
Hatha Yoga, Power Yoga, Power Core Yoga, Yoga im Einzelunterricht
Functional Training - DeepWORK
Einzelunterricht in der Yogatherapie, Workshops
Einfach meditieren lernen
NEU! DeepWORK in Baden-Baden
Hatha Yoga Präventionskurse für Entspannung und einen gesunden Rücken
Yoga & Fitness eine ideale Kombination. NEU DeepWORK® ein Workout aus 5 Elementen, Powertraining nach Yin & Yang
Functional Training - Power Core Yoga
NEU! DeepWORK in Baden-Baden
Ayurveda Massagen, ayurvedische Ernährungsberatung, gemeinsam ayurvedisch kochen
Functional Training - DeepWORK

Es gibt verschiedene Methoden der Meditation. Man unterscheidet die passive Meditation, die man sitzend und in Stille übt, und die aktive Meditation, bei der man sich zum Beispiel bewegt (Tanzen, Spazierengehen) oder bestimmte Sätze oder Wörter wiederholt. Die bekannteste Meditationsart ist das stille Sitzen, bei dem man sich auf eine bestimmte Sache konzentriert, beispielsweise den Atem. Gemeinsam ist allen Meditationstechniken, dass ein anderer Bewusstseinszustand erreicht werden soll, der frei von störenden Gedanken an die Zukunft oder Vergangenheit sowie frei von Wertungen ist und sich ganz auf das Hier und Jetzt konzentriert. In diesem Zustand ist der Geist tief entspannt, aber gleichzeitig hellwach. Die Effekte von Meditation sind vielfältig und wissenschaftlich mittlerweile gut erforscht. Eine Vielzahl wissenschaftlicher Untersuchungen haben den positiven Effekt auf unsere Gesundheit nachgewiesen und das ganz ohne Nebenwirkungen. Es sei denn, du zählst verbesserte Leistungsfähigkeit, schwindende Müdigkeit, erhöhte Konzentration und ein höheres allgemeines Wohlbefinden zu den unerwünschten Nebenwirkungen. Zwar solltest du nun nicht einfach deine Medikamente wegschmeißen oder die Schulmedizin in Gänze verteufeln. Aber mit ein wenig Übung lässt sich eine Reduzierung von Schmerz- oder auch Blutdruckmedikamenten in Abstimmung mit dem behandelnden Arzt erreichen.

Meditation als Hilfe bei Herausforderungen des Lebens und Problemen des Alltags:

  • Allergien
  • Ängste
  • Einsamkeit und innere Leere
  • Erkältung
  • Haarausfall
  • Kinderwunsch
  • Raucherentwöhnung
  • Selbstbewusstsein
  • Übergewicht
  • Liebeskummer
  • Negative Gedanken
  • Mobbing
  • Nervosität
  • Schlafstörungen
  • Meditation bei Erkrankungen

 Bei folgenden Erkrankungen kann Meditation hilfreich sein:

  • Allergien
  • Arthrose
  • Demenz (zur Vorbeugung)
  • Depressionen und Burnout
  • Erkältungen
  • Hautprobleme
  • Hoher Blutdruck
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Krebs (vorbeugend und zur Therapieunterstützung)
  • Magen- und Darmprobleme
  • Rückenschmerzen
  • Soziale Ängste
  • Suchterkrankungen
  • Tinnitus und Ohrgeräusche
  • Zahnprobleme

Am Anfang fällt es den meisten Leuten schwer, dem Gedankenchaos in ihrem Kopf keine Aufmerksamkeit mehr zu schenken. Regelmäßiges Üben ist daher wichtig, um von den positiven Wirkungen der inneren Versenkung zu profitieren. Es ist auch ratsam, sich anfangs erst einmal für eine bestimmte Meditationstechnik zu entscheiden und eine Zeit lang dabei zu bleiben. Für den Einstieg empfiehlt es sich, bei einem erfahrenen Meditationslehrer zu lernen. Ohne ein wenig Disziplin geht es allerdings auch beim Meditieren nicht.

Meine yogatherapeutische Arbeit versteht sich als reine Beratung, Unterstützung und Begleitung, sie gibt keine Heilversprechen und ersetzt keinen Arzt.

Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!