Dein Studio in Baden-Baden, Rheinstraße 165
Hatha Yoga, Power Yoga, Power Core Yoga, Yoga im Einzelunterricht
Functional Training - DeepWORK
Einzelunterricht in der Yogatherapie, Workshops
Einfach meditieren lernen
NEU! DeepWORK in Baden-Baden
Hatha Yoga Präventionskurse für Entspannung und einen gesunden Rücken
Yoga & Fitness eine ideale Kombination. NEU DeepWORK® ein Workout aus 5 Elementen, Powertraining nach Yin & Yang
Functional Training - Power Core Yoga
NEU! DeepWORK in Baden-Baden
Ayurveda Massagen, ayurvedische Ernährungsberatung, gemeinsam ayurvedisch kochen
Functional Training - DeepWORK

 

Die Mantra Meditation ist eine einfache aber sehr wirkungsvolle Meditationstechnik. Synchron zum Atemrhythmus wiederholt man ein bestimmtes Mantra. Das Mantra kannst du dir selbst aussuchen. Zum Beispiel das Mantra „Lass los!“ Du kannst aber jedes beliebige Wort verwenden, oder ein Sanskrit-Mantra, dessen Bedeutung du magst. Warum wirken Mantras? Eine mögliche Erklärung ist die Spiritualiät der Menschen, auf besondere Worte kommt es dabei nicht an. Eine weitere Erklärung wäre der Inhalt oder die besondere Bedeutung, die bestimmten Worten innewohnen soll. Möglich ist auch die innere Haltung des Übenden, wobei nicht Religiosität im Vordergrund steht, sondern Konzentration, die gebündelte Aufmerksamkeit und Versenkung auf ein Mantra. Melodisch gesprochene oder gesungene Mantras können wegen ihrer feinen Schwingungen körperlich und seelisch, also physiologisch und psychosomatisch wirksam werden. Sie wirken, weil sie helfen, das verstandesmäßige Denken hinter sich zu lassen und sich für höhere Ebenen der Wahrnehmung zu öffnen. Unsere innere Haltung ist dabei ganz wesentlich und vermutlich auch alles entscheidend. Wenn du dein Herz öffnest, wenn du vom Verstand her loslässt, Körper und Bauch entspannst und die Seele zu dem erhebst, was für dich am beglückendsten ist, dann spielt es auch keine große Rolle mehr, welche Begriffe du verwendest. Wenn du regelmäßig mit Mantras meditierst, erhältst du atemberaubende Ideen, dein Geist wird klarer und das Denken fällt leichter. Wenn beispielsweise die Schwingungen dein Stirnchakra aktivierst, beugst du geistiger Erschöpfung vor. Schwingungen, welche das Herzchakra erreichen, können Sorgen lösen und du bist in der Lage  die Gefühle besser zu verstehen. Erreichen die Schwingungen das Solarplexuschakra, erhältst du mehr Energie, um das Leben zu bewältigen. Im Sakralchakra lässt sich die Angst bewältigen, deshalb auch der tiefere Ton um mehr Energie freizusetzen. Die Vitalität wird verbessert und du kannst wieder positiv denken.