Mit Stolz kann ich Dir ein hoch motiviertes, qualifiziertes Team präsentieren, das sicher auch Dich begeistern wird. Meine Trainerinnen bilden sich kontinuierlich weiter, um Dir die bestmögliche fachliche Qualität bieten zu können. Noch viel wichtiger jedoch erscheint mir die Freude, mit der sie ihre Arbeit am Menschen verrichten. Wir begleiten Dich auf dem Weg zu Deiner inneren Mitte. Lerne uns kennen:

Ich - (Yoga und mehr) 

Ich bin zertifizierte Yogalehrerin, Yogatherapeutin, Ayurveda Ernährungsberaterin, Psychologische Ayurveda-Beraterin, Präventionskurs-Leiterin, International bodyART Instructor, DeepWORK®Instructor und Fitnesstrainerin. Yoga praktizieren, heißt für mich jeden Tag aufs Neue, meine Mitte zu finden: zwischen Disziplin und Hingabe, zwischen Konzentration und Entspannung, zwischen Stabilität und Leichtigkeit. Sowohl auf der Matte als auch im Leben. Spirituelle Praxis verschiedener Traditionen gehörten früh ebenso zu mir wie intensiver Sport. Seit dem ich im Yoga die Integration von körperlicher und geistiger Übung gefunden habe, übe ich täglich mit voller Hingabe und Leidenschaft. Ich möchte den Menschen eine Möglichkeit zeigen, ihre Kraft und Stabilität wieder zu finden, indem sie wieder in Kontakt mit ihrem Körper treten und spielerisch ihren Geist und ihr Herz öffnen. Ich glaube, dass Yoga zwischen den Kulturen und Zeiten vermitteln kann, zumal wir alle aus der gleichen Quelle unseren Atem schöpfen. Uns vereint mehr als uns trennt. Es ist für mich immer wieder erstaunlich, wie viel Freude und Kraft ich erhalte, wenn ich anderen Menschen etwas weiter geben kann

Tanja (Massage):        

Ich bin Tanja und mein Weg hat mich vor einigen Jahren zu meiner Herzens-Massage "Lomi-Lomi-Nui" geführt. Es war ein Gefühl des Nach-Hause-Kommens und der Anstoß für viele weitere wundervolle Ausbildungen, Seminare und Kurse. Jede Erfahrung ist immer eine Reise, die mich Stück für Stück mehr auf dem Weg zu mir selbst führt. Eine Reise die immer weiter geht. Mit meinem Angebot möchte ich Dich unterstützen, Deinen Körper neu zu entdecken, die Sprache Deines Körper wieder neu zu erlernen und Dich in Dir wohl und angenommen zu fühlen.

Anne (MBSR):           

Als Psychologische Psychotherapeutin mit humanistischer und tiefenpsychologischer Ausrichtung habe ich über die Jahre in verschiedenen Einrichtungen des Gesundheitswesens und in freiberuflicher Tätigkeit meine Berufserfahrungen gesammelt.
In diesem Zusammenhang ergab es sich 1998, dass ich auf einem Kongress das erste Mal etwas über "Mindfulness Based Stress Reduction" erfuhr. Kurz darauf konnte ich, Jon Kabat-Zinn bei einem Tagesseminar in Freiburg kennenlernen. Ich staunte nicht schlecht wie es ihm gelang, rund zweihundert Leute in einer Halle zur Meditation anzuleiten und ihnen mit Achtsamkeit einen Weg zu tieferer Erkenntnis zu bereiten.
Von diesem Tag an begann mich die ganze Sache ernsthaft zu interessieren. Hinzu kam bald darauf eine Erkrankung mit mysteriösen Symptomen. Die neurologischen Verdachtsdiagnosen flößten mir zusätzlich große Angst ein.
Ich nutzte die verschiedenen Übungen des MBSR-Programms zur Ablenkung von düsteren Gedanken, insbesondere der Body Scan bot mir in dieser Zeit Halt und Trost. Letztendlich half mir dies sehr bei meiner Genesung.
Mittlerweile ist die achtsame Übungspraxis ein fester Bestandteil meines Lebens. Es gibt Zeiten, da bin ich intensiv bei der Sache, manchmal oberflächlicher. Ich praktiziere allein zu Hause auf dem Kissen und ergänzend in Gesellschaft mit anderen. Ich erlebe, dass Klarheit und tiefere Einsicht jederzeit möglich sein können und, ja, pendle so um meine Mitte.
2015 erhielt ich die Qualifikation zur MBSR-Kursleiterin. Ein bedeutsamer Schritt, denn es galt nun, sich deutlicher zu zeigen und liebgewonnene Überzeugungen immer wieder auf ihre Gültigkeit zu prüfen.
Ich will den Teilnehmerinnen und Teilnehmern meiner Kurse mit MBSR die Gelegenheit geben, ähnlich intensive, bereichernde und heilsame Erfahrungen zu machen wie ich sie bisher erleben durfte.
Indem wir uns damit vertraut machen, uns immer feiner wahrzunehmen: unseren Körper, unsere Gefühle, unseren Geist. Und das heißt auch ohne uns in bestimmter Weise verändern oder korrigieren zu wollen. Indem wir üben, so gut es geht, freundlich und liebevoll mit uns zu sein, "moment by moment", je mehr werden wir unser Potential entfalten können und Heilung erfahren, in mehr als nur einer Hinsicht.
Es mag paradox erscheinen und es ist das Sanfteste und gleichzeitig Radikalste, was ich mir vorstellen kann... "Slow down, let's drop into the moment!"