Der bewusste Atem ist das wichtigste Element im Yoga. Pranayama bedeutet die Ausdehnung der Lebenskraft - der Ursprung des energetischen Erwachens. In diesem Workshop widmen wir uns dem Geheimnis des Pranayama. Im täglichen Leben dringen unsere Atemgewohnheiten kaum in unser Bewusstsein. Wir passen das Atmen der jeweiligen Situation an, besonders spürbar in Phasen psychischer Anspannung – etwa bei Angst oder Zorn. Dieses unbewusste Atmen in Stresssituationen wirkt sich indirekt auf den Energiehaushalt unseres Körpers aus. Der Fluss des „Prana", unserer Lebensenergie, wird gestört, und damit unser Auftreten und unser Handeln. Wie sich die Energie durch beständiges Üben regulieren und aktiv durch den gesamten Körper leiten lässt, ist Thema bei diesem Workshop: Ganz bewusst werden Bauch-, Rücken- und Oberkörpermuskulatur eingesetzt, die Atmung effektiver eingesetzt und der ganze Körper dadurch ideal mit „Prana" versorgt. In diesem Workshop wollen wir Ihnen nach einer kurzen theoretischen Einführung das Thema der Pranayamas und Mudras näher bringen. Eine intensive Asana-Praxis mit speziellem Fokus auf die Atmung, verschiedene Pranayama-Techniken und die Einführung in die Techniken von Mudras bilden den Schwerpunkt dieses Tages.