Wir brauchen den dynamischen Wechsel zwischen Aktivität und Entspannung in unserem Alltag, um gesund zu bleiben. Während beim Vinyasa Yoga das dynamische kraftvolle Üben von Asanas Vordergrund steht, geht es beim Yin Yoga vor allem um das langsame mühelose Hineinsinken in die Asanas. Diese beiden Yogaarten ergänzen einander ganz wunderbar und können gemeinsam dabei helfen, unser Leben auf den verschiedenen Ebenen immer wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Nach den dynamischen Vinyasa Flow gehen wir zum ruhigen Yin Yoga über, vertiefen noch einmal die Dehnung und gehen in die Stille. Es ist eine ganzheitliche Yogastunde, die Körper, Geist und Seele verbindet. Die Asanas werden mit der Atmung synchronisiert und zu einem Flow verbunden. Vinyasa Yoga ist ein Yang-orientierter Stil, der Kräftigung und Dehnung zugleich beinhaltet. Yin Yoga ist ein passiver, ruhiger Stil, der fast ausschließlich im Sitzen und Liegen praktiziert wird und in dem die Positionen lange gehalten werden. Dadurch wird vor allem das fasziale Gewebe angeregt, Verklebungen und Verspannungen in den Faszien lösen sich. Der Energiefluss wird angeregt und Körper und Geist lernen los zu lassen.

Teilnahmebeitrag: 45€